FREEDIVE YOUR LIFE


 

INTERVIEW KATE MURPHY LIFE
SUCCESS, DECISIONS & LIFETIME GOALS
INTERVIEW WITH KATE FROM LIVINGPRETTYNATURALLY

---

„Wir sind alleine auf diese Welt gekommen und werden sie alleine verlassen.
Es ist dabei nicht wichtig was andere Menschen über unseren Weg denken."

Wie trifft Kate wichtige Entscheidungen, was bedeutet Erfolg für sie und welche Rolle spielt Persönlichkeitsentwicklung in ihrem Leben?
In diesem Interview gibt Kate Einblicke in ihre intrinsische Motivation.

2010 verkaufte Kate mit 25Jahren ihr erstes Unternehmen iDance, welches sie mit ihrem damaligen Partner gründete, um ihren MBA an der Queens University zu finanzieren. Jetzt könnte man sich denken, Kate ist wohl in einem wohlhabenden Umfeld aufgewachsen. Dem ist jedoch nicht so.
Kate wuchs in der Nähe von Vancouver, Kanada in einer gutbürgerlichen Familie auf. Ihre Eltern, normale Angestellte, unterstützen sie stets, die Finanzierung ihrer Ausbildung und vor Allem ihres MBA’s stemmte sie jedoch größten Teils selbst. Durch ihre herausragende Leistungen konnte sie sich zusätzlich exklusive Stipendien sichern.
Nun ist Kate seit 2013 Geschäftsführerin von PlayMagnus, der erfolgreichsten Schach-App der Welt, Geschäftspartner von Magnus Carlsen (mehrfacher Schachweltmeister), wurde 2017 zum weiblichen CEO des Jahres gewählt, erfolgreiche Bloggerin von livingprettynaturally.com, Yoga-Lehrerin und und und...

- Die Fakten sprechen für Erfolg, was ist aber Erfolg für sie und würde sie sagen dass sie selbst erfolgreich ist?
- Welche Einstellungen bringen sie voran in dieser von Männern dominierten Geschäftswelt?
- Was treibt sie an?
- Woher nimmt sie ihre Energie, tank auf und was motiviert sie immer weiter zu machen?

Ich treffe Kate im Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg, wo sie gerade für eine Schach-Veranstaltung mit Magnus Carlsen ist. Die Begrüßung ist herzlich, wir haben uns bereits 2010 bei den Olymischen Spielen in Vancouver kennengelernt. Kate ist von Sekunde 1 an zu 100% präsent. Mit einem klaren, fokussierten und einladenden Blick animiert sie mich dazu direkt zum Punkt zu kommen. Zeit ist kostbar und für diesen kurzen Termin hatte sie extra einen anderen Termin verschoben. Nach kurzem Setup-Check starten wir das Interview. Und los geht’s, mein erstes Interview vor der Kamera...puuuuh....

Anbei eine Zusammenfassung des Interviews:

ANTRIEB AM MORGEN
Am morgen genießt es Kate für sich zu sein, zu meditieren, die Ruhe in ihrem Körper zu spüren und einen freien Kopf zu haben bevor der Tag sie voll vereinnahmt. Der Morgen ist hier heilig, da sie dort Frieden und Ruhe für sich findet. Zeit aufzutanken.

ERFOLG
„Der Job ist nicht wichtig fürs Leben.“
Das ist ein schwieriges Thema für Kate. Es hat primär weniger mit ihrer eigenen Position zu tun, es geht ihr vielmehr um die Gefühle:
- Glücklich zu sein
- Zufriedenheit
- Freude zu spüren
- die Dinge zu fühlen die dem Leben einen Sinn geben
Selbst ist sie kritisch wenn es um den eigenen Job geht.
Die wirkliche Essenz des Seins hat nichts mit Geld, Job oder der eigenen Position zu tun. Es zählen die Momente die sie genießt. Dazu gehört ihr Yoga, Familie und Zeit mit Menschen zu verbringen die ihr wichtig sind.

ENTSCHEIDUNGEN
Kate vertraut auf ihre Intuition „Always intuition first“. Das Bauchgefühl leitet sie, anschließend erst checkt sie die Fakten. Sie sieht ihre Intuition nicht nur als ‚Bauchgefühl’, ganz im Gegenteil. „Unsere Intuition basiert auf Erfahrungen die wir bereits gemacht haben, sowie auf unserem bisherig erlernten Wissen.“

ERWARTUNGEN - an sich selbst
Das ist der schwierige Teil für Kate. Das bedeutet für sie sich in sich selbst zurück zu ziehen. Hierfür praktiziert sie Yoga und meditiert. Das hilft ihr dabei mit diesen Erwartungen umzugehen und diese Erwartungshaltung an sich selbst zu verlieren. Denn es sind laut ihr genau diese Erwartungen die uns limitieren. Seine eigene Mitte zu finden und sich bewusst machen um was es uns wirklich geht. Diesen Weg geht sie mit Yoga und findet so immer wieder zu sich selbst.

ERWARTUNGEN - anderer Menschen
Dieser Teil ist deutlich leichter für sie. Die Erwartungen anderer Menschen sind nicht immer präsent, wohingegen sich eigene Erwartungen stetig melden. Es geht darum sich klar zu machen, dass dies mein Weg ist und nicht der Weg meiner Familie, Freunde oder Partner. Deine Reise ist die deine und nur deine, dorthin kehrt sie immer wieder zurück.
„Wir sind alleine auf diese Welt gekommen und werden sie alleine verlassen. Es ist nicht wichtig was andere Menschen darüber denken.“

PERSÖNLICHE ENTWICKLUNG
Sich selbst zu lieben in all seinen Facetten. Diese Liebe beinhaltet drei Bereiche:
1 – den eigenen Körper
2 – die eigenen Emotionen
3 – den eigenen Schatten
dieser trägt dunkle Seiten in sich wie Wut, Traurigkeit oder spezielle Angewohnheiten.
All diese Bereiche zu verstehen, sie als eine Einheit zu sehen und zu leben ist sehr wichtig für Kate. Für ihre persönliche Entwicklung fokussiert sie sich genau darauf, „to be whole“ alles zu vereinen und sich damit wohl zu fühlen.

LEBENSZIEL
Vorankommen und den Zauber des Lebens zu erhalten steht für sie an erster Stelle. Es gibt hier kein konkretes Ziel dass sie erreichen möchte. Ziele sind ok, meint sie, aber sie lässt dabei immer etwas Platz für mehr, vielleicht sogar etwas Besseres oder ein anderes besseres Ziel.
Als Beispiel nennt sie das Ziel einen neuen Job mit einem höheren Gehalt zu haben, könnte ein Ziel sein. Wenn sich dann aber eine Chance ergibt einen Job zu bekommen bei dem es ein geringeres Gehalt gibt, sie dabei aber mehr Freiheit bekommt könnte das sie glücklicher machen als das Anfangsziel (höheres Gehalt).
So setzt sie sich ihre Ziele wie folgt:
„(Ziel) das wäre großartig, oder eben etwas Besseres.“
Sie möchte sich auch in Zukunft erlauben andere Möglichkeiten beim Schopfe zu packen die sie vielleicht am Anfang nicht gesehen hat. So erhält sie sich den Zauber des Lebens.

3 DINGE DIE SIE GLÜCKLICH MACHEN
1 – Das Meer, vor allem auf einem Boot zu sein gibt ihr Kraft und das Gefühl von Frieden
2 – Die Liebe, zur Familie, Freunden und dem eigenen Freund
3 – Der Frieden, friedliche Momente
Die Reihenfolge muss dabei jedoch nicht genau so sein, lacht sie und wir beenden unser Interview, „it’s recorded.“

ÜBER TIMO


NEUES ZUERST FÜR DICH

INSTASTORY

FACEBOOK

 

APNEASURF
Apnoetauchen für Surfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.